´

EU COST Action IC1104 "Random Network Coding and Designs over GF(q)"

Cost Action

Offizielle Homepage der Cost Action IC1104

Butterfly_network.svg

Beschreibung

Random network coding entstand im Jahr 2008 durch eine preisgekrönte Arbeit von R. Kötter und F. Kschischang und eröffnete seither große Forschungsgebiete in der Kommunikationstechnik wie zum Beispiel dem Internet, kabellose Netzwerke sowie Cloud Computing. Es erlaubt den Informationstransport durch ein Netzwerk ohne Kenntnis der topologischen Struktur des Netzwerkes.

Analog zu der traditionellen algeraischen Kodierungstheorie sind die zwei Hauptforschungsrichtungen die Frage nach der

  • Existenz und Konstruktion guter sowie optimaler Codes und dem
  • effizienten Kodieren und Dekodieren der gegebenen Codes.

Die Einschränkung auf sogenannte Grassmannian codes hat sich als vorteilhaft erwiesen und führt zu der Theorie von Designs über GF(q).

Dieses Projekt wird finanziell und ideell durch die EU COST Action IC1104 "Random Network Coding and Designs over GF(q)" gefördert.

Die Arbeitsgruppe Codierungstheorie beteiligt sich in

  • Working Group 1: Bounds on the Size of Network Codes
  • Working Group 4: Construction of Network Codes and Grassmannian Codes
  • Working Group 5: Foundational Aspects, Algebraic Methods in Random Network Coding, Distributed Storage

Gefördert durch

logo_cost

Projektleiter

Projektlaufzeit

April 2012 bis April 2016

Mitarbeiter der Arbeitsgruppe Codierungstheorie in Bayreuth:

Veranstaltungen / Lehre

Literatur

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

Homepage

Eine Tabelle der Subspace Codes: http://subspacecodes.uni-bayreuth.de.

Universität Bayreuth -