´

Einsatzplanung von Robotern mit geteilten Ressourcen

1d27b613db
Bogenschweißen (Quelle: KuKa)

Beschreibung

Eine verbreitete Möglichkeit Nähte im Karosseriebau zu schweißen, ist das Bogenschweißverfahren. Dabei werden die Industrieroboter von einer Laserquelle mit Energie gespeist. Diese kann bis zu sechs Roboter versorgen, jedoch immer nur einen gleichzeitig.

Das Ziel des Projektes ist es, die Roboter so zu synchronisieren, dass bei gegebener Taktzeit möglichst wenig Laserquelle benötigt werden.

Ergebnisse

Mit Hilfe von mathematischen Methoden wurde ein Verfahren entwickelt, welches Instanzen von praxisrelevanter Größe beweisbar optimal lösen kann. Ein neuer Aspekt dabei ist die direkte Integration von Kollisionsvermeidung in den Optimierungsprozess. 

Projektleiter

Prof. Dr. Jörg Rambau

Mitarbeiter

Prof. Dr. Jörg Rambau

Dr. Cornelius Schwarz

Publikationen

C. Schwarz: Integrated Routing & Scheduling, Dissertation erhältlich im Verlag Dr. Hut unter der ISBN 978-3-8439-0310-3

J. Schauer, C.Schwarz, A generalized job-shop problem with more than one resource demand per task(Preprint)

J. Rambau, C. Schwarz: Exploiting combinatorial relaxations to solve a routing & scheduling problem in car body manufacturing(Preprint)

J. Rambau, C. Schwarz: How to avoid collisions in scheduling industrial robots? (Preprint)

J. Rambau, C. Schwarz: On the benefits of using NP-hard problems in Branch & Bound
(Operations Research Proceedings 2008, Springer, 2009, pp. 463-468)(Preprint)

Partner

Volkswagen AG

Konrad Zuse Zentrum Berlin

Universität Bayreuth -